Mittwoch, 5. Januar 2011

2011! Jetzt geht’s los …

oder besser gesagt weiter! Wir haben viel zu tun, um unseren Film bis Frühjahr 2013 ins Kino und auf Festivals zu bekommen. Noch haben wir nicht genug Geld zusammen um das gesamte Projekt zu finanzieren, aber wir sind guter Dinge und hoffen auf einen Anschub außerhalb der üblichen Filmförderung. Das erste Treffen mit unseren Protagonisten in New York und Pittsburgh steht bald an. Wir sind sehr gespannt, wie sie auf uns und unsere Fragen reagieren. Sollten sie aber auch nur einen kleinen Teil des Kallstadtgens in sich bewahrt haben, wird es sicher ein sehr herzliches Willkommen und kein Problem, mit ihnen erhellende Gespräche zu führen. Desweiteren suchen wir weiter und verstärkt einen Filmverleih, der unseren Film 2013 dann in möglichst viele Kinos bringt, denn das ist sicher, „Kings of Kallstadt“ will gesehen werden und das ist gut für uns und den Verleih. Um etwas zu zeigen, muss natürlich auch gedreht werden und so werden wir in diesem Jahr verstärkt mit unseren Dreharbeiten fortfahren. Ich freu mich auf Kallstadt, seine Bewohner und deren Sicht auf deren kleine und unsere große weite Welt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten